Ce document, imprimé le 19-06-2024, provient du site de l'Union des Villes et Communes de Wallonie (www.uvcw.be).
Les textes, illustrations, données, bases de données, logiciels, noms, appellations commerciales et noms de domaines, marques et logos sont protégés par des droits de propriété intellectuelles.
Plus d'informations à l'adresse www.uvcw.be/info/politique-confidentialite

 

Mémorandum 2024 de l'UVCW pour la Communauté germanophone - Memorandum 2024 des wallonischen Städte- und Gemeindeverbands für die Deutschsprachige Gemeinschaft

 

Cover: Mémorandum 2024 de l'UVCW pour la Communauté germanophone - Memorandum 2024 des wallonischen Städte- und Gemeindeverbands für die Deutschsprachige Gemeinschaft

L’Union des Villes et Communes de Wallonie a initié, en 2023, à la faveur de l’élargissement des compétences de la Communauté germanophone suite au transfert de compétences de la Wallonie vers la Communauté, un travail spécifique de représentation des villes et communes de la Communauté germanophone auprès des organes de celle-ci, et singulièrement avec le Gouvernement germanophone, à la faveur d’une nouvelle collaboration structurée.
Le mémorandum à l’attention de la Communauté germanophone reprend ici les demandes des villes et communes germanophones auprès de son futur Gouvernement. Et c’est sous les auspices d’une collaboration refondée et d’un respect mutuel que les autorités locales souhaitent voir leur futur Gouvernement s’engager ! Il s’agit là d’un principe cardinal fondateur souhaité pour toutes les compétences transférées à la Communauté germanophone !
Les revendications des villes et communes relatives aux matières fédérales ou régionales sont quant à elles reprises dans nos autres memoranda.

Der wallonische Städte- und Gemeindeverband hat 2023 im Zuge der Erweiterung der Kompetenzen der Deutschsprachigen Gemeinschaft nach der Übertragung von Kompetenzen der Wallonischen Region an die Gemeinschaft eine spezifische Arbeit zur Vertretung der Städte und Gemeinden der Deutschsprachigen Gemeinschaft bei den Organen der DG und insbesondere mit der Deutschsprachigen Regierung im Rahmen einer neuen strukturierten Zusammenarbeit eingeleitet.
Das Memorandum an die Deutschsprachige Gemeinschaft greift hier die Forderungen der deutschsprachigen Städte und Gemeinden an ihre zukünftige Regierung auf. Und unter den Vorzeichen einer neu begründeten Zusammenarbeit und des gegenseitigen Respekts wünschen sich die lokalen Behörden, dass ihre zukünftige Regierung sich einsetzt! Dies ist ein gewünschtes grundlegendes Prinzip für alle auf die Deutschsprachige Gemeinschaft übertragenen Kompetenzen!
Die Forderungen der Städte und Gemeinden in Bezug auf föderale oder regionale Angelegenheiten sind in unseren anderen Memoranden enthalten.

Table des matières


Mémorandum 2024 de l'UVCW pour la Communauté germanophone - Memorandum 2024 des wallonischen Städte- und Gemeindeverbands für die Deutschsprachige Gemeinschaft

Année de parution
2024


19 pages

Editeur(s)
UVCW